Jahresübersicht 2020

(Stand Dezember 2020)

 

Die WOCHE im Überblick

Seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht.         (Lukas 21,28)

 

Freitag, 4. Dezember 2020

                                 Lebendiger Adventskalender bei Fam. Traumüller, Am Hasenbach 8         und bei Fam. Keppler, Panoramastr. 12

 

Sonntag, 6. Dezember 2020 – 2. Advent

9.00 Uhr                  Gottesdienst in der Dorfkirche - Siebert

10.00 Uhr               Gottesdienst in der Dorfkirche - Siebert

                                 Predigttext: Jakobus 5,7 – 8

                                 Opfer: Eigene Gemeinde

10.00 Uhr               Kinderkirche im Gemeindehaus

 

Mittwoch, 9. Dezember 2020

13.00 – 13.30 Uhr Das Tafelmobil kommt! Infos unter Tel. 674096,

                                 Diakonin M. Herter-Scheck

14.30 Uhr               Konfirmandenunterricht, Gruppe I

16.00 Uhr               Konfirmandenunterricht, Gruppe II

 

Vorschau:

 

Sonntag, 13. Dezember 2020 – 3. Advent

9.00 Uhr                 Gottesdienst in der Dorfkirche

10.00 Uhr               Gottesdienst mit Taufe in der Dorfkirche

10.00 Uhr               Kinderkirche im Gemeindehaus

 

Mesnerdienst:      04. – 25.12.2020:                   Barbara Hartmann, Tel. 3286

                                

 

 

 

 

HINWEISE  

Kükenkirche in Oberstenfeld

 

Kommen Sie als ganze Familie zum Gottesdienst in die Kirche.

Kinder zwischen 0 und 4 Jahren sind eingeladen, vor der Predigt mit und ohne Eltern ins Gemeindehaus zu gehen, eine eigene Geschichte zu hören und miteinander zu spielen.

 

Jasmin Schusser, Sarah Hess, Miriam Käfer (Infos unter 2680009)

  

Nach dem Gottesdienst können Sie ihre Kinder im Gemeindehaus im Untergeschoss wieder abholen

Abendmahl in der Stiftskirche - immer oben und unten

 

Wenn wir in der Stiftskirche das Abendmahl feiern, fällt es nicht jedem Gottesdienstbesucher leicht, die Stufen zum Altar rauf und heil wieder runter zu kommen. Darum gibt im Sommer immer auch eine Abendmahlsrunde unten um den Taufstein herum. Wenn also die Runden oben am Altar beendet sind, dann werden alle Gemeindeglieder eingeladen, die lieber unten an den Stufen Brot und Wein (Saft) empfangen möchten. Zu dieser letzten Runde wird gut hörbar extra eingeladen.

 

Ansonsten hat es sich inzwischen eingespielt, dass beim Abendmahl immer Wein und Saft angeboten werden. Niemand soll vom Mahl des Herrn ausgeschlossen sein, der z.B. aus gesundheitlichen Gründen keinen Alkohol trinken darf. Außerdem sollen Eltern auch ihre Kinder zum Abendmahl mitbringen können.

 

Abendmahlsbesucher können also aus den großen Kelchen Wein zu sich nehmen oder aus den kleinen Einzelkelchen Traubensaft. Sie geben den Austeilenden einfach ein Zeichen, aus welchem Kelch sie trinken wollen.