Logo der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

Mitarbeitende im Liturgieteam gesucht

 

Für manche Besucher im Gottesdienst ist der Mensch hinter der Eingangstür der erste, der ihn an diesem Morgen begrüßt. Das Liturgie-Team ist ein wichtiger Bestandteil im Gottesdienst. Immer zwei Mitarbeitende überreichen sonntags das Gesangbuch, halten die Schriftlesung, lesen die Fürbitten mit, teilen vielleicht auch das Abendmahl mit aus, lesen die Bekanntgaben und zählen am Schluss das Opfer.

 

Wir suchen für dieses Team aktuell mind. fünf weitere Gemeindeglieder, die gerne diesen Dienst mit übernehmen und so aktiv am GD mitwirken mögen. Der Plan ist, dass jeder alle zwei Monate drankommt. Das wäre überschaubar.

 

Wenn Sie also denken, das kann ich auch, - und es würde mir sogar Freude machen, dann kommen Sie auf uns zu. Wir Evangelischen kennen das ‚Allgemeine Priestertum aller Gläubigen‘; hier ist eine Möglichkeit, es auch praktisch zu leben.

 

Ein herzliches Dankeschön…

 

…sagen wir allen Gästen und HelferInnen, die unser Schlachtfest am 4. Februar 2024 wieder zu einem Erfolg werden ließen!!!

 

Besonders danken wir unseren fleißigen Metzgern und der Familie Bay vom Landgasthof Krone in Auenstein für die tatkräftige Unterstützung. Ebenso bedanken wir uns bei der Familie Betz-Kori von der Metzgerei Zum Ochsen, bei der Bäckerei Nestel und der Firma Prosermo für die Sachspenden.

 

Posaunenchor Oberstenfeld

 

Urlaub im Pfarramt

 

Pfarrer Siebert ist von 14. – 18.02.2024 im Urlaub. Vertretung übernimmt

Pfr. Haag aus Gronau, Tel. 21840.

 

Pfarramtssekretärin Gaby Knoefel ist in den Ferien nur am Mittwoch und Donnerstag von

8.30 Uhr -12.00 Uhr im Pfarrbüro erreichbar.

Wir suchen eine/einen

neue/n Organist/in.

Sie wollen eine sangesfreudige Gemeinde mit vielfältiger Musik im Gottesdienst begleiten und bei der Erweiterung des Repertoires an neuen Liedern unterstützen?

Dann informieren Sie sich hier.

Spenden für Kriegsopfer in der Ukraine

 

Der Krieg in der Ukraine macht Unzählige zu Verlierern. Menschen verlieren Hab und Gut, ihre Heimat, ihre Zukunft, Angehörige oder gar ihr Leben bzw. ihre Gesundheit.

 

Licht im Osten (https://www.lio.org/de/) unterstützt seit Jahrzehnten Personen und Organisationen in der Ukraine und ihren Nachbarländern, die mit praktischer Hilfe und in der Verkündigung die Liebe Gottes weitergeben wollen. Auch die Kirchengemeinde Oberstenfeld hat in den vergangenen Jahren öfters ein Projekt von Licht im Osten finanziell unterstützt.

 

Wir rufen dazu auf, mit Spenden für Licht im Osten die ukrainische Bevölkerung zu unterstützen. Licht im Osten verteilt Lebensmittelpakete, Medikamente und medizinische Hilfsmittel über ein Netzwerk von Pastoren Gemeinden und Helfern an Notleidende, Krankenhäuser und Krankenstationen in verschiedenen Orten in der Ukraine. Auch über Partnerorganisationen in Moldawien, Bulgarien und Rumänien werden dort angekommene Geflüchtete versorgt.

 

Sie können gerne Ihre Spende auf das Konto der Kirchenpflege überweisen

(IBAN: DE74 6029 1120 0321 0440 02; Stichwort 'Ukraine');  für Spenden ab 50 Euro erhalten Sie von uns eine Spendenbescheinigung.

 

Im Namen der Menschen in/aus der Ukraine sagen wir Herzlichen Dank!

 

Flüchtlingsarbeit

 

Der Freundeskreis Asyl Oberstenfeld (FAO) kümmert sich um die Anliegen der Flüchtlinge im Ort.

 

Neues aus dem FAO bitte hier klicken

 

Nehmen Sie Kontakt auf. Schreiben Sie an: fa-oberstenfeld@web.de 

(zum Vergrößern bitte das Bild anklicken)

Für mehr Infos bitte hier klicken

Ökumenisches                 

Friedensgebet                  

 

Das Gebet für den Frieden findet  mittwochs um 18.30 Uhr im Gemeindehaus statt.

 

Die Evangelische und die Katholische Kirchengemeinde laden Sie herzlich dazu ein.

 

Eine Vorlage mit Texten und Gesängen ermöglicht es Teilnehmenden, selbständig ein Lied anzustimmen oder Fürbitten für den Frieden zu lesen.

Annette und Moisès Moreno
Annette und Moisès Moreno

Neues von unserem Missionarsehepaar Annette und Moisés Moreno in Paraguay

 

NEU: Morenos werden von Juni bis August 2023 in Deutschland sein.

 

Kurznachrichten Juli 2023

weitere Infos gibt es hier